Iris Wolf

Letzte Woche habe ich mit einem ganz speziellen Beton herum gepröbelt. Ich wollte dünne, aber trotzdem stabile Teller, Platten und Schalen herstellen.

Beim normalen Beton hilft es, ein Armierungsnetz einzubetonieren. Aber oft störte mich das. Vor allem bei den ganz dünnen Sachen ist es beinahe unmöglich, das Netz gut unter zu bringen.

Nun habe ich also diesen Flowstonezement, und ich musste tatsächlich mit der Waage das Wasser abmessen. Meine übliche Art des “öppe so”, funktioniert da nicht. Ausserdem braucht es einen Zwangsmischer, da beinahe 10 Minuten gleichmässig gerührt werden muss.

Da ich keine grosse Lust hatte einen hässlichen Mischer zu kaufen, habe ich eine günstige Küchenmaschine bestellt und den Spachtel dort eingeklemmt. Hat prima funktioniert.

Die Masse war zu Beginn sehr trocken aber nach einigen Minuten wurde sie ganz geschmeidig und glänzend.

Beim Giessen der Platte habe ich gestaunt, der Beton floss wie Honig und verteilte sich super.

Das Resultat begeistert mich, die Platte ist nur ca 4 mm dick aber stabil wie ein Keramikteller.

Also, noch viele Ideen geistern in meinem Oberstübchen rum!